Lebensversicherungen erhalten so wenig Rendite wie nie zuvor !


Lebensversicherte erhalten so wenig Rendite wie nie zuvor.

von Martin Reim, Euro am Sonntag

Die Verzinsung ist das, was für 2014 den Kunden fest zugesagt ist. Der Wert sank für neu abgeschlossene Kapitallebens- und private Rentenversicherungen im Durchschnitt von 3,60 auf 3,40 Prozent. Die Zahlen beziehen sich auf den sogenannten Sparanteil der Verträge, also Prämien minus Kosten. Das Minus erklärt sich einerseits aus den niedrigen Zinsen für Anleihen, in welche der Großteil des Kundengeldes investiert ist. Andererseits wird ein wachsender Anteil der Kapitalerträge gebraucht, um Altverträge zu bedienen. Sie haben teilweise extrem hohe Garantiezinsen. Kein einziger der untersuchten 65 Lebensversicherer hat für 2014 die laufende Verzinsung erhöht, 13 halten sie konstant (allen voran Marktführer Allianz, der bei 3,6 Prozent blieb), der Rest hat gesenkt. Am meisten zu holen ist beim Anbieter Mylife mit 4,05 Prozent.

Kommentare sind deaktiviert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen